"SPROSSEN"

das selbstgezogene Superfood

kressesieb.jpg

Sprossen selber ziehen geht ganz einfach, ohne viel Equipment und Aufwand. Die gängigsten und bekanntesten werden aus Kressesamen, Alfalfasamen, Radieschensamen oder Mungbohnen gezogen. Aber hier sind dem Ausprobieren keine Grenzen gesetzt: aus allen Samenkörnern können Sprossen gezogen werden. So auch aus Brokkolisamen, Sojabohnen, Getreidesamen, Buchweizen, Bockshornklee, Sonnenblumen, Rucolasamen oder Linsen ☺

Sprossen sind ein echtes Superfood. Sie enthalten eine Vielzahl an wertvollen Enzymen, Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen.


Man kann Suppen, Aufstriche, Nudelgerichte, Eintöpfe und Brote mit Sprossen garnieren und verfeinern.

 

        Zutaten

  • Samen

  • Wasser

  • flache Schale/Teller

  • Küchenrolle

  • optional: Anzuchtsieb od. Sprossenglas

 

Anzucht auf einem Teller

  • je nach Samen in einem Glas für einige Minuten bis Stunden einweichen (steht auf der Verpackung)

  • ein Teller bzw. eine flache Schale mit einer Lage nasser Küchenrolle belegen

  • Samen durch ein Sieb abseihen und danach auf dem Teller flach verteilen

  • Überschüssiges Wasser abgießen

  • an einen hellen Ort in der Nähe des Waschbeckens stehen lassen (damit man nicht vergisst sie zu befeuchten)

mungbohnen.jpg
mung.jpg
kresse2.jpg

Anzucht mit Sieb bzw. Glas

  • je nach Samen in einem Glas für einige Minuten bis Stunden einweichen (steht auf der Verpackung)

  • Samen durch das Sieb abseihen und flach verteilen bzw. im Anzuchtglas belassen

  • Überschüssiges Wasser abgießen

  • an einen hellen Ort in der Nähe des Waschbeckens stehen lassen (damit man nicht vergisst sie zu befeuchten)

 

Weiteres Vorgehen

  • Wenn du die Samen auf dem Teller ziehst, brauchst du dieses nur einmal pro Tag anfeuchten bzw. darauf achten, dass die Küchenrolle nie trocken ist.

  • Staunässe solltest du aber auch vermeiden, da die Samen sonst leicht zu schimmeln beginnen können. Einfach das überschüssige Wasser abrinnen lassen.

  • Wenn du mit Keimglas arbeitest, dieses eher zweimal pro Tag mit Wasser spülen und überschüssiges Wasser abgießen

  • Du solltest jeden Tag eine Veränderung im Keimstadium feststellen können ☺

  • Du kannst die Keimlinge gleich vom Teller/Sieb naschen oder diese im Kühlschrank für ca. 3-4 Tage aufbewahren.

soja.jpg
kresse3a.jpg
bockshorn.jpg

Ich wünsche dir viel Spaß und Erfolg beim Ausprobieren ☺

HINWEIS AUS RECHTLICHEN GRÜNDEN:

  • Meine Kräuter-Blogs basieren auf meiner Dipl. Kräuterpädagoginnen-Ausbildung, vertiefender Fortbildung und Erfahrungswerten. Sie sollen keinesfalls auffordern, sich selbst zu behandeln, eine ärztliche Behandlung oder Medikation abzubrechen oder sogar zu ersetzen.

  • Meine Aussagen über die Wirkungsweisen der einzelnen Zutaten, Kräuter und Rohstoffe sowie der aufgeführten Rezepte und Anwendungshinweise dienen nur zur Information.

  • Ich gebe keinerlei Heilversprechen zur Linderung und/oder Behandlung von gesundheitlichen Problemen und Erkrankungen ab und verspreche auch nichts Derartiges.

  • Wer gegen einen Inhaltsstoff allergisch ist, darf diese Pflanze/dieses Kraut natürlich nicht verwenden! Für die Verwendung in Schwangerschaft, Stillzeit, bei vorliegenden schweren Erkrankungen und für Kinder immer mehr Informationen einholen oder Deinen Arzt um Rat fragen‼️

  • Wer meine Rezepte oder Empfehlungen nachmacht, tut dies auf eigene Gefahr.